Seminar: Detailseite

Umwandlungen in die GmbH und aus der GmbH - Fallstudien aus der Praxis

Informationen:

Seminarnummer:
22joba-1411o
Referent:
Steuerberater Dr. Dipl.-Kfm. Prof. Guido Förster
Ort/Anschrift:
Online
Max. Teilnehmer:
48
Termine:
14.11.2022 16:00 Uhr – 20:00 Uhr
Seminartermin:
Seminartermine exportieren (.ics)
Preis:
250,00 €

Beschreibung

Das Seminar stellt die Möglichkeiten zur Umwandlung vor und erörtert wichtige ertragsteuerliche Problembereiche bei der Umwandlung von Personenunternehmen in eine GmbH, dem qualifizierten Anteilstausch und der Umwandlung einer GmbH auf ein Einzelunternehmen oder eine Personengesellschaft. Eingegangen wird auch auf die umwandlungssteuerrechtlichen Konsequenzen der Option von Personengesellschaften zur Körperschaftsteuer und eine etwaige spätere Rückoption.
  1. Überblick über aktuelle gesetzliche Entwicklungen, finanzgerichtliche Entscheidungen und Verwaltungsanweisungen  
  2. Vom Personenunternehmen in die Kapitalgesellschaft: 
    Umwandlungswege | KSt-Option für Personengesellschaften (§§ 1a KStG-E, 2 Abs. 8 GewStG-E) | Problemfeld: Voraussetzungen einer steuerbegünstigten Einbringung | (neuer Teilbetriebsbegriff, erweitertes Anwachsungsmodell, Ausgliederung wesentlicher Betriebsgrundlagen vor Umwandlung) | Problemfeld: Wertansatzwahlrecht, Antragstellung und Fristen | Problemfeld: Rückwirkung | Problemfeld: Sonstige Gegenleistungen | Problemfeld: Sperrfristen und Nachweispflichten | Umfang der Steuerverhaftung, Verletzung der Sperrfrist, Einlagenrückzahlungen, Zeitpunkt und Form des Nachweises
  3. Einbringung von Kapitalgesellschaftsanteilen (Qualifizierter Anteilstausch):
    Voraussetzungen des qualifizierten Anteilstausches | Besteuerung im Einbringungszeitpunkt | Problemfeld: Sperrfristen und Nachweispflichten
  4. Von der Kapitalgesellschaft ins Personenunternehmen: 
    Umwandlungswege, insb. in die GmbH & Co. KG, Rückoption von Personengesellschaften aus der KSt heraus | Problemfeld: Rückwirkungsfragen | Problemfeld: Wertansatzwahlrecht bei der übertragenden Kapitalgesellschaft | Problemfeld: Vollausschüttungsfiktion und Übernahmeverluste | Problemfeld: Veräußerung nach Umwandlung | Problemfeld: Pensionsrückstellungen

« zurück zur Übersicht